Skip to main content

Wo liegt der Unterschied zwischen einem Haarschneider und einem Rasierer

Die Haarschneidemaschine ist dazu da, eine größere Fläche der Haare auf eine Länge zu schneiden. Der Rasierer hingegen soll diese üblicherweise unmittelbar an der Haut abschneiden, sodass eine Junger Mann rasiert sich das Gesicht mit Rasierschaumglatte Haut entsteht. Das kann jedoch nicht nur am Gesichtshaar, also dem Bart, erfolgen, sondern auch am Haupthaar, also der Frisur bzw. an Teilen davon. Moderne Frisuren zeigen teilweise eine solche Behandlung.

Welche Gemeinsamkeiten teilen ein Haarschneider und ein Rasierer?

Sowohl die Haarschneidemaschine als auch der Rasierer können die Haare komplett an der Haut entlang entfernen. Während dies beim Rasierer der übliche Gebrauch ist, muss die Haarschneidemaschine entsprechend eingestellt werden, da sie normalerweise eine gewisse Länge der Haare zulässt. Andererseits kann der Rasierer mit einem sogenannten Langhaarschneider ausgestattet sein, sodass damit ebenfalls das Haar auf eine bestimmte Länge getrimmt wird. Dies ist zum gleichmäßigen Schneiden der Barthaare beispielsweise üblich. Während der Rasierer in jedem Herrenhaushalt üblicherweise zur Ausstattung gehört, und auch für die Bartpflege oder zum gelegentlichen Haarenachschneiden in dieser Form genutzt werden kann, ist der professionelle Haarschneider eher die Ausstattung eines Friseurs. Dieser hat üblicherweise dennoch einen Rasierer zur Hand, benutzt aber mit einer gewissen Übung den Haarschneider auch für Bärte und kurze Frisuren.

Vorteile von einem Haarschneider und Rasierer

  • Niedriger Energieverbrauch
  • Ungefährliche Nutzung
  • Hoher Wirkungsrgad

Hier klicken und Produkte auf Amazon.de anzeigen

Welche Alleinstellungsmerkmale bietet ein Haarschneider?

Der Vorteil der Haarschneidemaschine liegt vor allem in der guten Handhabung und der ergonomischen Außenhaut, die für einen langen täglichen Gebrauch im Frisiersalon ausgelegt ist. Außerdem bietet die Haarschneidemaschine die Möglichkeit, die Länge einzustellen, die von wenigen Millimetern an, je nach Modell, in verschiedenen Stufen regelbar ist. In dieser Hinsicht kann der Rasierer nicht ein so großes Spektrum bieten. Außerdem ist es mit der Haarschneidemaschine möglich, geringe Abstufungen in der Frisur zu formen, auch wenn dazu eine gewisse Übung von Nutzen ist. Wichtig zu erwähnen ist bei einer Haarschneidemaschine auch, dass sie durch die beiden Messer, von denen das unterste abgerundete Ecken besitzt, die Haut vor Verletzungen schützt. Ebenso wie beim Rasierer ist die Schärfe der Messer entscheidend. Sie sind bei einer Haarschneidemaschine vom Aufbau vollkommen anders und auch von der Funktionsweise her, auch wenn unter Umständen die gleiche Arbeit damit ausgeführt werden kann.

Welche Alleinstellungsmerkmale bietet ein Rasierer?

Ein Rasierer kann zwar unter Umständen für das Nachschneiden einer entsprechenden Frisur genutzt werden, aber er hat einige andere Arbeitsmerkmale als eine Haarschneidemaschine. So ist er besonders hautschonend aufgebaut, damit die Klingen auch bei häufigem Gebrauch weder Verletzungen noch Rötungen an der Haut hinterlassen. Schließlich nutzen die meisten Männer den Rasierapparat mindestens einmal täglich für die Gesichtsrasur. Auch Bartträger benötigen dieses Hilfsmittel, um Konturen sauber und präzise zu schneiden und den Bart bzw. die Koteletten auf der gewünschten Länge zu halten. Anders als eine Haarschneidemaschine wird der Rasierer aufgrund seiner täglichen Nutzung oft auf Reisen benötigt und sollte daher klein und handlich, mit Akkubetrieb ausgestattet, und überhaupt leicht zu benutzen und zu transportieren sein. Bei Reisen in andere Länder kann es sein, dass ein Adapter für die Steckdosen benötigt wird. Dieser ist bei hochwertigen Geräten unter Umständen als Zubehör erhältlich oder beigelegt.

Bildquelle: © djile – Fotolia.com

Rating: 4.3. From 44 votes.
Please wait...

Ähnliche Beiträge